Dienstag, 17. März 2015

Umbaupläne für das Gemeindehaus

ev_kirchengemeinde_neu

So könnte das neue Gemeindehaus nach der geplanten Sanierungs- und Umbaumaßnahme aussehen. Diese Animation stellte das Architekturbüro Schmiegel und Denne vor einigen Tagen dem Presbyterium und interessierten Gemeindegliedern vor. Überzeugend an diesem Entwurf ist das Erlebbar- und Sichtbarmachen des historischen Bestandes. So kommt durch den veränderten Eingangsbereich die ursprüngliche Fassade des alten Bethauses von 1893 wieder mehr zum Vorschein. Insgesamt versprechen die Pläne einladende und wegen viel Glas  lichtdurchflutete Räume, die barrierefrei erreichbar sind. Der “Eine-Welt-Laden” ist gut integriert und kann sich auch durch eine geplante Glaswand besser als momentan präsentieren. Der Plan verdeutlicht die beabsichtigten Veränderungen:

ev_kgm_grundriss_neu

Das Presbyterium freut sich über Anmerkungen und weitere Ideen zu den Plänen. In Kürze gibt es einen Termin, an dem ein “Bauarbeitskreis” gegründet werden soll. Wer Interesse an der Mitarbeit hat, melde sich gerne schon bei Pfarrerin Philipps.