Freitag, 14. Februar 2014 Schlagwörter:

Neues aus dem Presbyterium

Bei der letzten Sitzung am 6. Februar wurde der Haushalt der Kirchengemeinde verabschiedet. Herr Pirk vom Kreiskirchenamt stellte den Entwurf vor und sich den Fragen des Presbyteriums. Der Haushalt 2014 wurde mit Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 248.250€ verabschiedet.

Einige Gemeindeglieder hatten vorgeschlagen, einen Lektorenkreis für die Evangeliumslesung im Gottesdienst zu bilden. Alle Interessierten sollen zu einem Treffen eingeladen werden, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Aufgrund einer Gesetzesänderung bzgl. der Ausstellung von Spendenbescheinigungen ist es notwendig, dass das Presbyterium einen formalen Beschluss zur Erstattung von Auslagen gefasst hat. Dieser lautet:

“Ehrenamtlich Tätigen werden die ihnen im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit für die hoheitlichen Tätigkeiten der o. g. Kirchengemeinde entstandenen Aufwendungen erstattet.
 Die Aufwendungen werden in der tatsächlich entstandenen Höhe erstattet. Die im Rahmen der Nutzung eines privaten PKW angefallenen Kosten werden i. H. v. 0,30 € pro gefahrenen Kilometer ersetzt. Die Höhe der Aufwendungen ist nachzuweisen. Der Nachweis ist aufzubewahren.”

Von jungen Familien aus der Gemeinde wurde der Wunsch geäußert, eine Krabbel- und Spielgruppe zu gründen. Es soll geklärt werden, ob und wann dies in den Räumen des Jona-Kindergartens möglich sein könnte.